«LAB» – Labor für Architektur und Baukultur 

mit Kindern und Jugendlichen

Unter dem Motto «Baukultur für alle» blicken wir auf ein vielseitiges und gelungenes Pilotprojekt im Jahre des Europäischen Kulturerbe 2018 zurück: 

Während zweieinhalb Wochen wurde in der Shedhalle Zug im Rahmen vom «LAB- Labor für Architektur und Baukultur» im und zum Raum geforscht, gestaltet und diskutiert: Insgesamt 18 Schulklassen mit rund 350 Kindern nahmen an partizipativen Vermittlungsangeboten unter dem Patronat des Bauforums Zug teil, weitere 355 Kinder, Jugendliche und Erwachsene besuchten die Ausstellung während des Rahmenprogrammes und anlässlich des «LAB Symposiums» am 21. September. 

Das «LAB» wird auch weiterhin eine Brücke zwischen Bildung und Kultur schlagen und sich der Vermittlung unserer gebauten Umwelt widmen. Denn die kreative Beschäftigung mit Raum schärft unsere Sinne und ermöglicht Prozesse, die uns lehren, über Raum interdisziplinär nachzudenken und zu sprechen. Raum ist und bleibt allgegenwärtig, Baukultur geht alle etwas an!

Zusammen mit unseren Partnerorganisationen Konferenz Bildschulen Schweiz, Archijeunes und S AM Schweizerisches Architekturmuseum danken wir allen Unterstützenden, Besuchenden und Mitwirkenden, die sich aktiv in diesen wichtigen und zukunftsweisenden Baukultur-Dialog eingebracht haben. Wir freuen uns darauf, diesen Weg auch weiterhin gemeinsam zu beschreiten!

Mehr zum «LAB Symposium»